Erik S. Klein

Der Schauspieler Erik S. Klein entwickelte sich durch seine Tätigkeiten als erfolgreicher DDR- Schauspieler zum Fernsehliebling. Nach der bestandenen Schauspielausbildung in Dresden konnte er schon bald an verschiedenen Theatern erste Bühnenerfahrungen sammeln. Der Krieg beendete vorerst seine Karriere. Doch 1947 konnte er an vergangene Erfolge anknüpfen. Auch im Film wurde er jetzt zur gefragten Persönlichkeit. Es sind Rollen wie die des Untersturmführer Reineboth in »Nackt unter Wölfen« oder des Emil Kalluweit an der Seite von Ursula Karusseit in »Wege übers Land«, die heute noch in Erinnerung geblieben sind. 1973 erreichte er mit der Figur des alleinerziehenden Vaters Erwin Mai in »Aber Vati!« absolute Popularität. Auch für die beliebten Fernsehserien »Zur See« und »Tierparkgeschichten« stand er ebenfalls vor der Kamera.

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde es ruhig um ihn. Er spielte zwar noch Theater, tourte mit Lesungen, aber Rollenangebote im Fernsehen blieben leider aus. Im Jahr 2002 verstarb er im Alter von 76 Jahren.

Hier gehts direkt zu einer Auswahl an Filmen mit Erik S. Klein.

Besuche "Die Stars des DDR-Fernsehens" Facebook-Seite für noch mehr Informationen -  hier klicken!

Hinterlasse einen Kommentar