Ursula Staack

Die gebürtige Sudetendeutsche Ursula Christowa Staack absolvierte in den 1960er Jahren eine Schauspielausbildung an der »Hochschule für Schauspielkunst ›Ernst Busch‹ Berlin« und wurde auch schon bald für die DEFA und das DDR-Fernsehen engagiert. Neben ihrer langjährigen Arbeit auf verschiedenen Theaterbühnen wurde Ursula Staack vor allem in heiteren Film- und Fernsehrollen besetzt. Dabei verkörperte sie wie keine andere das Sex-Symbol der Fernsehlandschaft der 1970er und 1980er Jahre. Legendär waren ihre Auftritte in Fernsehproduktionen wie »Maxe Baumann«, »Schwester Agnes« oder »Aber Doktor«. Die Rolle der Ramona Besenbrenner an der Seite von Gerd E. Schäfer verdient heute Kult-Status.

Hinterlasse einen Kommentar