Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz

Die DDR in Originalaufnahmen - Unterwegs im Harz

Normaler Preis
€13,99
Sonderpreis
€13,99
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Original-Dokumentationen der DEFA auf dieser DVD nehmen Sie mit auf eine Zeitreise in den Harz von den 1950er bis in die 1980er Jahre.

Wasser vom Bodewerk
Regie: Günter Mühlpforte, DEFA-Studio für populärwissenschaftliche Filme 1955, s/w, 11 Minuten
Diese Dokumentation berichtet über die Bedeutung der Rapp-Bode-Talsperre.

Harzreise in unseren Tagen
Regie: Fritz Gebhardt, DEFA-Studio für populärwissenschaftliche Filme 1956, Farbe, 17 Minuten
Das Filmteam begleitet im Jahr 1956 eine Harzreise von Volkstanz-Ensembles aus Ost und West, über die innerdeutsche Grenze hinweg. Sie treffen in Wernigerode zusammen und statten auch Quedlinburg einen Besuch ab.

Quedlinburg
Regie: Lothar Devaal, DEFA-Studio für populärwissenschaftliche Filme 1957, Farbe, 15 Min.
Dieser Film zeigt die Geschichte Quedlinburgs seit dem 10. Jahrhundert bis in die 1950er Jahre und stellt die verschiedenen Stadtteile und Baudenkmäler vor.

Die kleine Stadt Wernigerode
Regie: Willi Urbanek, DEFA-Studio für Dokumentarfilme 1987, Farbe, 30 Minuten
Die historische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern steht im Mittelpunkt dieses Films, der auch über wohnungssuchende Familien berichtet, die sich für ein »Ausbauhaus«
bewerben.

Das Zünglein an der Wahrheit
Regie: Gitta Nickel, DEFA-Studio für Dokumentarfilme 1987, Farbe, 24 Minuten
Rainer Schulze, Buchhändler in Wernigerode, organisiert regelmäßig Ausstellungen und Lesungen in seinem Laden. Er selbst singt Chansons, die er in Wernigerode und an vielen anderen Orten in der DDR vorträgt.

Ausschnitte aus der DEFA-Wochenschau »Der Augenzeuge« (DEFA-Studio für Dokumentarfilme 1949 – 1979):
Der Augenzeuge 1949/16 – Nordhausen: Städte der Ostzone
Der Augenzeuge 1971/32 – Wernigerode im Harz
Der Augenzeuge 1977/46 – Harzer Jodler-Wettbewerb in Altenbrak
Der Augenzeuge 1979/36 – Seit 1959 Rapp-Bode-Stauwerk im Harz Der Augenzeuge 1979/45 – Quedlinburg – Mittelalterliche Stadt im Harz